Landesliga Südwest: Zwischen Spielfreude und Torhunger

 
Etienne Perfetto, hier im weißen Trikot mit der Nummer 13, köpft zum 1:0 ein. Zwei weitere Treffer sollten in der Partie gegen den TuS Geretsried im Nördlinger Gerd-Müller-Stadion noch folgen. Foto: Dieter Mack  

22. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Der TSV Nördlingen gewinnt mit 6:1 deutlich gegen den TuS Geretsried. Ein junger Spieler sticht mit einem Hattrick hervor. Der TSV-Trainer zur Taktik: „zielstrebiger Offensivfußball“

Einen verdienten 6: 1 (4: 0)-Sieg über den TuS Geretsried feierte der Fußball-Landesligist TSV Nördlingen im letzten Heimspiel 2021. Spieler des Tages war der 21-jährige Etienne Perfetto vor rund 250 Zuschauern, dem zwischen der 19. und 30. Minute ein Hattrick gelang. Die restlichen Tore zum halben Dutzend steuerten Alexander Schröter (2) und Manuel Meyer bei.

TSV-Trainer Daniel Kerscher hatte keine Veranlassung an der Startelf des vorwöchigen Sieges in Olching etwas zu ändern. Gästetrainer Martin Grelics war zwar im Stadionrund präsent, aber wegen einer Roten Karte gesperrt und wurde von Spieler Christian Steeb vertreten. Noch vor dem Spiel hatte er gewarnt: „Die Gastgeber kommen viel über Außen, das müssen wir unterbinden“. Die Gastgeber präsentierten sich von Beginn an mit gieriger Balleroberung und Zug zum Tor. Der spielfreudige Manuel Meyer zielte am Kreuzeck vorbei (6.), Jonathan Grimm verstolperte im Strafraum ein Puscher-Zuspiel (4.) und Perfetto nahm eine Meyer-Flanke volley ab und prüfte schon mal die Flugkünste des erst 18-jährigen Torwarts Günther Lukas (11.). Dieser musste dann in der 19. Minute erstmals hinter sich greifen, als Perfetto eine Meyer-Flanke aus wenigen Metern derart wuchtig einköpfte, dass Torwart Lukas den sicher geglaubten Ball doch noch passieren ließ (19.). Neun Minuten später bereits das 2: 0: Wieder bereitete Meyer vor, Perfetto legte sich die Kugel an der Strafraumgrenze auf den linken Fuß und vom Innenpfosten prallte das Leder hinter die Torlinie. Nur eine Zeigerumdrehung später das 3: 0: Eine Ballstafette über Schmidt, Schröter, Puscher und Meyer landete bei Perfetto und gegen dessen Flachschuss war kein Kraut gewachsen. In der 36. Minute das 4: 0 durch eine überlegte Aktion von Alexander Schröter, der nach einem Sahnepass von Nico Schmidt das Laufduell gewann.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Letzte Heimspiel des Corona-Jahres

 
Zweikampf zwischen Nördlingens Kapitän Felix Käser (in Blau-Weiß) und Kevin Haug vom Tabellenführer 1. FC Sonthofen. Im Hintergrund Jens Schüler. Foto: Klaus Jais  

20. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Von Verbandsseite gibt es bislang keine Einschränkungen des Spielbetriebs. Der TSV Nördlingen will gegen Geretsried seine gute Ausgangsposition im Spitzentrio behaupten

Am heutigen Samstag (14 Uhr, Gerd-Müller-Stadion) kommt es für Fußball-Landesligist TSV 1861 Nördlingen zum letzten Heimspiel dieses Jahres. Gegner TuS Geretsried hat 20 Punkte auf dem Konto, davon 13 zu Hause erspielt und nur sieben auswärts. Die Auswärtstrefferbilanz ist 6:17, damit hat Geretsried die wenigsten Auswärtstore aller Mannschaften erzielt. Aus den letzten vier Spielen holte Geretsried nur einen Punkt, den aber gegen Tabellenführer Sonthofen. Erfolgreichster Torschütze ist mit sechs Treffern der 19-jährige Fabijan Podunavac, der beim Hinspiel nicht dabei war. Das Hinspiel endete 2:2, der Geretsrieder Ausgleich fiel in der Nachspielzeit.

Es ist nicht mehr schönzureden: Deutschland befindet sich mitten in der vierten Corona-Welle. In Bayern spitzt sich die Lage zu, täglich werden traurige Rekordzahlen vermeldet. Für den Fußball-Landesligisten TSV Nördlingen stehen noch zwei Partien auf dem Programm. Trotz der immens hohen Fallzahlen wird weiter Fußball gespielt, die Vereine richten sich nach dem, was der BFV bekannt gibt. Da es von Verbandsseite keinerlei neue Einschränkungen gibt, bedeutet das: die kommenden zwei Wochen über die Bühne bringen und hoffen, dass sich niemand infiziert. Dass in den kommenden Tagen die Landesliga in die Winterpause geschickt wird, ist unwahrscheinlich. „Das ist aktuell nicht geplant“, erklärt Fabian Frühwirth, Pressesprecher des BFV.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV 1861 - Tus Geretsried

     

6:1

             

Samstag, 20.11.2021

 

14:00 Uhr

 

Rieser Sportpark
86720 Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Hohe Auswärtshürde übersprungen

 
Torwart Maximilian Knobling kommt zu spät und auch Julius Ostarhild kann dem Ball nur noch hinterherschauen. Torschütze Alexander Schröter (im Sprung) kann erst Sekundenbruchteile später jubeln. Foto: Klaus Jais  

13. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach hartem Kampf gewinnt der TSV Nördlingen in Olching und rückt bis auf einen Punkt an Tabellenführer Sonthofen heran. Der einzige Treffer fällt erst Mitte des zweiten Durchgangs

Bereits den sechsten Auswärtssieg im zehnten Auswärtsspiel feierte Fußball-Landesligist TSV 1861 Nördlingen, der beim SC Olching 1: 0 (0: 0) gewann und damit den Oberbayern die vierte Heimniederlage beibrachte. Matchwinner war Alexander Schröter mit seinem siebten Saisontor. Schiedsrichter Michael Hofbauer (TSV Bernau, Gruppe Chiem) pfiff sehr gut und verteilte insgesamt sechs gelbe Karten (vier gegen die Rieser).

 

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Der TSV will eine Reaktion zeigen

 
Manuel Meyer (Nummer 11) und Jens Schüler wollen bei den heimstarken Olchingern jubeln. Foto: Klaus Jais  

13. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach der bitteren Heimniederlage gegen Mering gehts heute nach Olching

Am heutigen Samstag steht für Fußball-Landesligist TSV Nördlingen das Rückspiel beim SC Olching an. Spielbeginn im Amperstadion (Toni-März-Straße) ist um 14 Uhr. Das Hinspiel endete 4:0 für den TSV.

Inzwischen liegt Olching nach einer Zwischenserie von sechs ungeschlagenen Spielen auf Platz acht mit 25 Punkten. Das Hinspielergebnis deckt sich auch mit der Auswärtsbilanz, denn die Olchinger haben nur neun ihrer 25 Punkte auswärts geholt. Die Zwischenserie wurde übrigens vom 1. FC Sonthofen beendet, der in Olching 4:0 gewann und zurzeit in dieser Liga das Maß aller Dinge ist.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: SC Olching - TSV 1861

     

0:1

             

Samstag, 13.10.2021

 

14:00 Uhr

 

Amperstadion Olching
Toni-März-Str. 25
82140 Olching

             

Landesliga Südwest: Erste Heimniederlage seit Juli

 
Etienne Perfetto versucht seinem Gegenspieler vom SV Mering den Ball wegzugrätschen. Doch auch der Nördlinger kann die Heimniederlage nicht verhindern. Foto: Dieter Mack  

8. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Die Nördlinger verlieren das erste Heimspiel der Rückrunde gegen Mering. Dabei gab es in der Nachspielzeit noch die Chance zum Ausgleich

Am 24. Juli dieses Jahres hatte der Fußball-Landesligist TSV Nördlingen letztmals ein Heimspiel verloren. Es war das erste Heimspiel der Hinrunde gegen den SV Bad Heilbrunn (2: 3). Und auch im ersten Heimspiel der Rückrunde setzte es eine Niederlage: 1: 2 (1: 1) unterlagen die Rieser vor 340 Zuschauern dem SV Mering. Es war das vierte Spiel in Folge mit diesem Endresultat, dreimal allerdings mit einem positiven Ende für den TSV.

Nördlingens Trainer Daniel Kerscher musste seine zuletzt erfolgreiche Anfangself gleich auf drei Positionen umbauen: Nicht nur Simon Gruber, auch Felix Käser (Sehnenentzündung) und der erkrankte Manuel Meyer fielen aus. Für dieses Stammtrio rückten Luka Pesut, Leon Dammer und Etienne Perfetto in die Startelf.

Die Gäste machten von Beginn an klar, dass sie nicht gewillt waren noch einmal wie in der Vorrunde zu verlieren. Der wieselflinke Trainersohn Jeton Abazi startete bereits nach zwei Minuten ein Solo und sorgte auch nach einer Viertelstunde mit einem Schlenzer für die erste Bewährungsprobe von Torwart Daniel Martin. Die Heimelf suchte gegen die stabile Gästeverteidigung die Lücke. Luka Pesut versuchte es zweimal aus fast 20 Metern (10./24.), doch für Torwartkapitän Julian Baumann war dies kein Problem. Und als Mirko Puscher scharf nach innen gab, rettete Lukas Krebold gerade noch vor Dammer (22.). Das 0: 1 lag bereits in der Luft, als Manuel Salzmann an der Fußabwehr von Torwart Martin scheiterte (25.).

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Trainer Kerscher muss umbauen

 
Elegant am Ball: TSV-Stürmer Luka Pesut (rechts). Foto: Klaus Jais  

6. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach der Verletzung von Torjäger Simon Gruber und weiteren Personalproblemen dürfen sich gegen den SV Mering einige junge Akteure beweisen

Im ersten Heimspiel der Rückrunde empfängt Fußball-Landesligist TSV Nördlingen heute (14 Uhr, Gerd-Müller-Stadion) den SV Mering. Die Gäste belegen den elften Platz, nur einen Punkt vor den Relegationsrängen. Das Wochentags-Hinspiel gewann der TSV 4:0.

Die Mannschaft aus dem Wittelsbacher Land wird seit 2019 vom 45-jährigen Nordmazedonier Ajet Abazi trainiert, den erneut personelle Probleme plagen. Für Benjamin Sakrak kommt ein Einsatz nach seinem Muskelfaserriss noch zu früh, auch Manuel Utz wird aufgrund muskulärer Probleme definitiv ausfallen, und Damjan Canovic wird in diesem Kalenderjahr nicht mehr auflaufen. Gleiches gilt für Kapitän Stefan Wiedemann nach seinem Rippenbruch. Seine drei Top-Torjäger stehen dem SVM heute zur Verfügung: Manuel Salzmann und Dominik Krachtus haben je sechsmal ins Schwarze getroffen, Trainersohn Jeton Abazi folgt mit fünf Treffern. Die Gäste haben bereits 14 verschiedene Torschützen in ihren Reihen, beim TSV Nördlingen sind es zehn. Luka Pesut traf in Bad Heilbrunn zum zweiten Mal, für Mirko Puscher war es Saisontor Nummer drei. Der TSV ist übrigens die einzige Mannschaft der Liga ohne gelb-rote Karte, während es gegen den SV Mering bereits vier Ampelkarten setzte. Der SV Mering hat auswärts 13 Punkte geholt, zu Hause nur neun.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV 1861 - SV Mering

     

1:2

             

Samstag, 06.11.2021

 

14:00 Uhr

 

Rieser Sportpark
86720 Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Drei Punkte teuer bezahlt

 
Thomas Ranftl und Mark Merz kümmern sich um den verletzten Simon Gruber. Der bisherige Top-Torjäger der Landesliga Südwest erlitt bei einem Zweikampf einen Wadenbeinbruch. Foto: Klaus Jais  

4. November 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Der TSV Nördlingen verliert beim Auswärtserfolg in Bad Heilbrunn seinen Top-Torjäger Simon Gruber mit einem Wadenbeinbruch. Luka Pesut und Mirko Puscher springen als Torschützen in die Bresche

Revanche geglückt, aber teuer bezahlt. Fußball-Landesligist TSV Nördlingen kehrte zwar zum Auftakt der Rückrunde mit einem 2: 1 (0: 0)-Sieg vom SV Bad Heilbrunn zurück, hatte allerdings auch einen verletzten Spieler im Gepäck: Wohl bei einem Foul von Peter Auer erlitt Simon Gruber einen Wadenbeinbruch, der im Krankenhaus in Donauwörth diagnostiziert wurde.

Im Hinspiel hatten die Rieser die bisher einzige Heimniederlage (2: 3) kassiert. Der damalige Matchwinner Felix Gellner, der sich seinen Geburtstag seinerzeit mit zwei Toren und drei Punkten versüßt hatte, fehlte wegen Leistenbeschwerden ebenso wie Max Specker. Dem Mann mit den zweitmeisten Ligatoren nach Gruber ist vor Wochenfrist ein Band in der Schulter gerissen; der OP-Termin nächste Woche steht bereits fest. „Danach muss er sechs Monate pausieren“, bilanzierte Heilbrunns Trainer Walter Lang bitter. Nördlingens Trainer Daniel Kerscher konnte dagegen zum vierten Mal in Folge die gleiche Anfangself auf den großen, aber etwas welligen Platz schicken. Nur die Ersatzbank hatte zum Teil andere Gesichter als vor einer Woche.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Mit Bad Heilbrunn noch eine Rechnung offen

 
Garanten der stabilen TSV-Abwehr sind Kapitän Felix Käser (links) und Nico Schmidt, hier beide im gegnerischen Strafraum. Foto: Klaus Jais  

29. Oktober 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Gegen die Oberbayern gab es die einzige Heimniederlage der Vorrunde

In der gesamten Vorrunde hat der TSV Nördlingen nur ein Heimspiel verloren, und das war bereits am ersten Spieltag gegen den SV Bad Heilbrunn. Am morgigen Sonntag (Spielbeginn 14.15 Uhr) steht nun das Rückspiel bei den Oberbayern auf dem Programm. Die Gastgeber belegen mit 24 Punkten den sechsten Platz, wobei freilich der Abstand nach oben größer ist, als der nach unten.

Die Kurstädter stiegen dreimal hintereinander auf. Der letzte Aufstieg in die Landesliga war 2019 als Meister der oberbayerischen Bezirksliga Süd mit 17 Punkten Vorsprung. Die abgebrochene Saison 2019/2021 wurde als 13. beendet. Der Teamgeist ist die große Stärke. Torwart Christoph Hüttl erklärte erst vor Wochenfrist in einem Interview: „Wir halten immer zusammen, wollen immer gewinnen, es gibt wenig Reibungspunkte und wir sind nicht nur auf dem Platz eine Mannschaft, sondern halt auch befreundet. Es ist meine fünfte Saison in Heilbrunn, und ich war schon überall, aber so was kenne ich nur von hier.“ Trainer der Mannschaft aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist seit 2014/2015 der 54-jährige Walter Lang.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: SV Bad Heilbrunn - TSV 1861

     

1:2

             

Sonntag, 31.10.2021

 

14:15 Uhr

 

Bad Heilbrunner Naturheilmittel-Stadion
Schacherweg 5
83670 Bad Heilbrunn

             

Landesliga Südwest: Nach Blitzstart noch um den Sieg gezittert

   

 

Herrlicher Flugkopfball von Nördlingens Jonathan Grimm (schwarzes Trikot) und schon in der dritten Minute zappelt das Leder zum 1:0 im Gästekasten. Foto: Dieter Mack

25. Oktober 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach schneller Führung müht sich der TSV Nördlingen zu einem knappen Erfolg gegen Garmisch-Partenkirchen und beendet die Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz

Mit einem 2:1-Zittersieg über den 1. FC Garmisch-Partenkirchen schloss Fußball-Landesligist TSV Nördlingen die Vorrunde erfolgreich ab. Mit 20 Heimpunkten aus neun Spielen liegen sie zusammen mit dem TSV Gilching/Argelsried auf Platz eins der reinen Heimtabelle, haben aber ein Heimspiel mehr als die Oberbayern.

Zum dritten Mal in Folge konnte TSV-Trainer Daniel Kerscher die gleiche Startelf ins Rennen schicken. Und der Einstieg ins Spiel war überaus gelungen: Simon Gruber wurde auf Höhe der Eckfahne gefoult, Manuel Meyer brachte den Freistoß ins Zentrum, wo Jonathan Grimm mit Flugkopfball sein erstes Saisontor erzielte (3.). Nach neun Minuten spielte Mirko Puscher in den Lauf von Alexander Schröter, doch dessen Flachschuss verfehlte knapp das lange Eck. Die Gäste zeigten erstmals nach 16 Minuten, dass sie nicht gewillt waren, die Punkte kampflos im Ries zu lassen: Torwart Daniel Martin rettete aber gegen Immanuel Sierck. Auf der anderen Seite traf Schröter nur das Außennetz – das Spiel war ausgeglichen.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV 1861 - 1. FC Garmisch-Partenkirchen

     

2:1

             

Samstag, 24.10.2021

 

15:30 Uhr

 

Rieser Sportpark
86720 Nördlingen

             

Landesliga Südwest: TSV Gersthofen - TSV 1861

     

1:2

             

Freitag, 15.10.2021

 

19:30 Uhr

 

Sport-Arena Gersthofen (KR1)
Sportallee 12
86368 Gersthofen

             

Landesliga Südwest: Der TSV jubelt wieder

   

 

Freude für den TSV: Nico Schmidt (links im weißen Trikot) trifft zum 2: 0 gegen den TSV Gilching-Argelsried. Foto: Dieter Mack

11. Oktober 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Mit einem 3:1 endet die Begegnung zwischen dem TSV Nördlingen und dem TSV Gilching-Argelsried. Die Gastgeber siegen verdient. Kurz vor Schluss hätten sie die Führung sogar noch ausbauen können

Der Fußball-Landesligist TSV Nördlingen kann doch noch gewinnen: Nach drei sieglosen Spielen in Folge gewannen die Rieser vor 520 Zuschauern gegen den bisherigen Zweiten TSV Gilching-Argelsried hochverdient 3:1 (2:0) durch die Treffer von Simon Gruber, Nico Schmidt und Mirko Puscher, wobei Letztgenannter sein erstes Saisontor erzielte.

Gegenüber dem verlorenen Spiel in Sonthofen nahm Nördlingens Trainer Daniel Kerscher zwei Änderungen vor: Für Leon Dammer und Etienne Perfetto rückten Nicolai Geiß und Manuel Meyer in die Startelf. Exakt nach 90 Sekunden fiel das 1: 0 durch das zwölfte Saisontor von Simon Gruber, der gekonnt das Spielgerät mitnahm, auch noch den Torwart Felix Ruml umkurvte und aus relativ spitzem Winkel traf. Nördlingen hatte von Beginn an alles im Griff, operierte aus einer sicheren Abwehr und kam über die Flügel immer wieder mal durch. Beim Abschluss fehlte es aber zunächst an der Genauigkeit. So scheiterte Mirko Puscher an der Fußabwehr von Torwart Ruml (17.) und auch Alexander Schröter brachte nach einem Zuspiel von Meyer die Kugel nicht an Ruml vorbei (24.).

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Kann der TSV gegen ein Top-Team gewinnen?

   

 

Der 19-jährige Mirko Puscher (in Blau-Weiß) bestritt bislang alle 14 Landesligaspiele, wartet aber immer noch auf sein erstes Tor. Foto: Klaus Jais

9. Oktober 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Die Bilanz gegen die besten Sechs der Liga ist für Nördlingen ernüchternd. Gegen den TSV Gilching-Argelsried kann sich das Team beweisen

Nach dem SC Ichenhausen (1: 1) und dem 1. FC Sonthofen (2: 4) wartet am heutigen Samstag (15.30 Uhr, Gerd-Müller-Stadion) mit dem Tabellenzweiten TSV Gilching-Argelsried die nächste Prüfung auf den TSV Nördlingen. Mit einem Sieg könnten die Rieser mit den Oberbayern gleichziehen. Doch mit dem Gewinnen waren die Gastgeber in den vergangenen drei Spielen eher zurückhaltend. Sollte auch gegen die Mannschaft aus dem Landkreis Starnberg kein Sieg gelingen, dann hätte der TSV gegen keine der ersten sechs Mannschaften der Landesliga Südwest einen Dreier geholt.

Die Gilchinger führten lange Zeit die Tabelle an, verloren dann aber nacheinander ihre Auswärtsspiele in Sonthofen und Garmisch-Partenkirchen. Erst mit dem 4: 1-Heimsieg über den TSV Gersthofen in der vergangenen Woche kehrten sie wieder in die Erfolgsspur zurück. Damit blieb die Heimbilanz bei fünf Siegen und zwei Unentschieden fast makellos. Nach den ersten zwei Saisonniederlagen der Gilchinger war der zuletzt sechsmal ungeschlagene Aufsteiger TSV Gersthofen ein dankbarer Gegner. Besonders bei den Standards präsentierten sich die Gilchinger aber sehr stark. Mit diesem Sieg kommen die Gäste mit breiter Brust zum Spitzenspiel.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok