U19 Bayernliga: Torreicher Saisonabschluss

17. Mai 2016 | von Andreas Schröter

In einer munteren U19-Bayernliga-Partie zum Saisonabschluss nahmen es die Deckungsreihen nicht mehr so eng und so entstand ein torreiches 3:3-Unentschieden zwischen dem heimischen TSV 1861 Nördlingen und der bereits als Absteiger festgestandenen SG Quelle Fürth.

Mit dem ersten zielgerichteten Angriff die Nördlinger Führung, als der spielstarke Miehlich auf Argjent Balaj flankte, der wiederum mustergültig für Carsten Legat mit der Brust ablegte und dieser mit einem trockenen Schuss flach ins linke Eck erfolgreich war (5. Min.). „Den muss er machen …“, sagten die Zuschauer im schicken Gerd-Müller-Stadion und meinten Argjent Balaj, als er in der 12. Minute von seinem Bruder Florent angespielt wurde und völlig alleine auf den Gästekeeper zulief, doch den Ball am langen Eck vorbeisetzte.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Klassenerhalt geschafft ...

 
Torwart Daniel Martin parierte in der Schlussminute einen Elfmeter. Foto: Klaus Jais  

10. Mai 2016 | von Klaus Jais

Die klassenhöchsten Juniorenfußballer im Landkreis Donau-Ries haben den Klassenerhalt geschafft.

Die U19-Junioren des TSV Nördlingen gewannen gegen den SSV Jahn Regensburg mit 1:0, wobei Kapitän Fabian Miehlich in der 29. Minute das einzige Tor erzielte. Die Rieser haben vor dem letzten Spieltag am kommenden Sonntag zwar nur drei Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen, doch aufgrund der gewonnenen direkten Vergleiche ist ein Abstieg nicht mehr möglich.

Schon in der ersten Minute prüfte Florent Balaj den Gästekeeper Alexander Weidinger. Und nach zehn Minuten die dickste Führungschance, doch Florent Balaj versagten vom Elfmeterpunkt die Nerven. Die Oberpfälzer hatten zwei Minuten später ihre erste gute Chance, doch Andreas Kalteis scheiterte an Torhüter Daniel Martin. Nur eine Zeigerumdrehung später ging es auf der anderen Seite Argjnd Balaj ebenso, als beim Torwart Endstation war. Eine Viertelstunde war gespielt, als Nico Ilg auf der Linie das 0:1 verhindern konnte. Dann die 29. Minute: Fabian Miehlich hämmerte einen Freistoß aus 30 Metern ins Jahn-Tor. Es war das sechste Saisontor des Spielführers. Noch vor der Pause schied Tim Weigl verletzt aus; er wurde durch Jakob Mayer ersetzt.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Wechselbad der Gefühle

 
   Trotz Nördlinger Überzahl, hier mit Rebele, Weigl, Soldner, Vuran und Hönle (v.l.) konnten sich die Unterhachinger mit ihrem Doppeltorschützen Lobenhofer in der Schlussphase einer spannenden Bayernligapartie mit 4:3 durchsetzen. Foto: Andreas Schröter

25. April 2016 | von Andeas Schröter

Die U19-Kicker des TSV 1861 Nördlingen hatten den Tabellenzweiten der Bayernliga am Rande einer Niederlage, müssen am Ende jedoch eine bittere 4:3-Niederlage gegen die SpVgg Unterhaching hinnehmen.

Der heimische TSV hatte die erste vielversprechende Szene, als Florent Balaj Carsten Legat einsetzte, doch der Gästekeeper wehrte glänzend ab (9. Min.). Nach einer Ecke kam Gästestürmer Möhrle frei zum Schuss, doch Vuran Habib warf sich dazwischen (17. Min.). Auch nach der direkt folgenden Ecke brannte es lichterloh im TSV-Strafraum. Nach Zuckerpass von Miehlich scheiterte Florent Balaj noch  alleine vor dem Tor (19. Min.), doch zehn Minuten später machte er es besser, als Balaj nach einem feinen Konter über Weigl und Legat den Hachinger Torwart sogar noch umkurvte und zum verdienten Führungstreffer einschob (29. Min.). Gleich mit dem nächsten Nördlinger Angriff fast eine Kopie des Führungstreffers, doch dieses Mal ließ sich Balaj nach Mayer-Zuspiel zu weit nach Außen abdrängen (33. Min.). Auch sein Bruder Argjent Balaj machte auf sich aufmerksam, als er einen Ball in der Hachinger Spieleröffnung abfischte, doch sein Lupfer ging übers Gästetor (35. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Auf Abstiegsplatz zurückgefallen

 
Blieb diesmal ohne erfolgreichen Torabschluss: Florent Balaj. Foto: Klaus Jais   

11. April 2016 | von Klaus Jais

Nach der 2:4-Heimniederlage gegen den SV Wacker Burghausen sind die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen wieder auf einen Abstiegsplatz in der Bayernliga zurückgefallen.

Das Spiel begann optimal für die Rieser, denn schon nach sechs Minuten köpfte Felix Käser einen Freistoß von Kapitän Fabian Miehlich zum Führungstor ein. Nur eine Zeigerumdrehung später hätte Florent Balaj nachlegen müssen, aber er scheiterte an Torwart Mathias Loibl. In der Folgezeit hatten die Oberbayern mehrere kleine Chancen, aber TSV-Torhüter Daniel Martin und seine Vorderleute hielten insgesamt die Gäste in Schach. In der 21. Minute ein erster Freistoß des SVW und nach einer Stunde fiel der Ausgleich im Anschluss an einen Eckball. Christian Wallisch traf aus dem Rückraum. Nur zwei Minuten später tauchte Wallisch wieder vor dem Tor auf, doch diesmal zog er gegen Torwart Martin den Kürzeren. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt konnten die Gäste erstmals in Führung gehen. Keeper Martin ließ einen Freistoß abprallen und Armin Mesic staubte ab (40.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Verkorkste Frankenreise nach Würzburg

5. April 2016 | von Andreas Schröter

Am 16. Spieltag mussten die U19-Bayernligafußballer des TSV 1861 Nördlingen bei den Würzburger Kickers eine empfindlich hohe 5:1-Niederlage einstecken.

Bereits das Hinspiel endete mit dem gleichen Ergebnis, sodass sich die Würzburger offensichtlich zum Angstgegner der Rieser entwickeln. Der fränkische Tabellennachbar erwischte allerdings auf dem kleinen Kunstrasenfeld einen „Sahnetag“ und hatte mit Torjäger Sven Landshuter einen Spieler in ihren Reihen, der die Nördlinger mit drei Treffern im zweiten Abschnitt quasi alleine abschoss.

Weiterlesen...

Bezirksliga Schwaben Nord: Auswärts beim Tabellenführer

   
   Szene aus dem Spiel TSV-U23 - TSV Dinkelscherben (links Dominik Kohnle). Foto: Klaus Jais

1. April 2016 | von Klaus Jais

Sechs Punkte Vorsprung auf die beiden schärfsten Verfolger FC Lauingen und TSV Dinkelscherben hat der Tabellenführer der Bezirksliga Nord, der FC Ehekirchen.

Dabei haben die Ehekirchner (Spielertrainer David Bulik) weder den torgefährlichsten Angriff noch die stärkste Abwehr.  Aber sie haben erst viermal verloren und das ist aus 21 Spielen ein guter Wert. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt der FC Ehekirchen den TSV Nördingen U23; das Hinspiel endete mit einer 0:1-Niederlage der Rieser.

An 13 von 21 Spieltagen lag die
Mannschaft aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen auf der Pole-Position. Drei Spieler haben das Attribut torgefährlich: Matthias Rutkowski (10 Tore), Simon Schmaus (8) und Florian Wenger (7). „Torjäger Daniel Wiener machte bei der 1:2-Heimniederlage gegen Dinkelscherben den Unterschied aus.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Wichtiger Heimsieg gegen Erlangen-Bruck

   
   Fabian Miehlich (rechts), Kapitän der TSV-U19, führte sein Team zu einem wichtigen Heimsieg gegen den FSV Erlangen-Bruck. Foto: Klaus Jais

28. März 2016 | von Klaus Jais

Gegen den Mitabstiegskonkurrenten FSV Erlangen-Bruck gewannen die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen insgesamt verdient mit 3:1.

Eine erste Kopfballchance hatte Thomas Hönle, doch die Mittelfranken konnten letztlich klären. Florent Balaj war in der Folgezeit mehrfach im Abseits, aber auch die TSV-Zuspiele in die Spitze waren noch zu ungenau. Die Gäste zeigten das etwas druckvollere Spiel und hatten nach einer Viertelstunde die erste Großchance, als Moritz Fischer auf Tim Schlager legte, doch der Pfosten verhinderte das 0:1. Zwei Minuten später war es dann doch passiert: Nach einem Tackling von Hönle an Marcel Hörath zeigte Schiedsrichter Thomas M. Raßbach (Gruppe Frankenhöhe Nord) sofort auf den Elfmeterpunkt; Schlager verwandelte sicher zum 0:1. Fischer hätte gleich später nachlegen können, doch er scheiterte an Torwart Daniel Martin.

Weiterlesen...

U19 Verbandspokal: Überraschung war möglich

26. März 2016 | von Klaus Jais

Nur 1:2 der TSV-U19 gegen Bundesligisten

Die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen mussten sich im Viertelfinale des Verbandspokals dem FC Ingolstadt mit 1:2 geschlagen geben. Vor allem in der ersten Halbzeit war vor 200 Zuschauern eine Überraschung gegen die Gäste möglich, die alles andere als ihre Bundesligamannschaft ins Ries geschickt hatten. Von der Anfangself des letzten Punktspiels (gegen den FC Bayern München) spielte diesmal nur ein einziger Akteur (Stefan Liebler) ebenfalls von Beginn an.

Die Gastgeber (ohne Ilg, Schreitmüller, Mayer und Legat) gingen nach zwölf Minuten in Führung, als Habib Vuran aus über 25 Metern abzog und beim Aufsetzer Torwart Arben Kuqi eine denkbar schlechte Figur abgab. Nur zwei Minuten später hätte Argjnd Balaj das 2:0 machen müssen, doch er brachte die Kugel nicht an Kuqi vorbei. Aber auch das 1:1 war möglich, doch der Schuss von Liebler prallte an den Innenpfosten und rollte von dort die Torlinie entlang (16.). Nach 25 Minuten lag erneut der Ausgleich in der Luft, doch Torwart Daniel Martin parierte den Schuss von Michael Senger. In der 28. Minute war es dann passiert: Alexander Langen flankte von der Seitenauslinie und Tim Siegfried köpfte aus acht Metern unhaltbar ein. Im Gegenzug hätte die erneute Führung fallen müssen, als Arjnd Balaj allein auf den Torwart zulief. Effektiver in der Chancenverwertung die Gäste, die in der 40. Minute erstmals in Führung gingen. Wieder war es ein Kopfball, diesmal war Gregoire Diep etwas schneller am Ball als Leon Dammer.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Im Schwabenderby war sogar mehr drin

21. März 2016 | von Andreas Schröter

Die U19-Kicker des TSV 1861 Nördlingen scheinen im Kampf um den Klassenerhalt angekommen zu sein. Beim Tabellendritten FC Memmingen erreichten die Schreitmüller-Schützen ein 2:2-Unentschieden.

Nördlingen agierte hellwach und beim ersten Versuch von Manuel Schreitmüller musste der Memminger Keeper bereits eine Glanzparade abrufen (8. Min.). Der direkte Gegenzug hatte es jedoch auch in sich, denn die Latte rettete für die Rieser (9. Min.). Doch dann waren wieder die Nördlinger am Zug und nach einem gezielten Pass von Felix Käser auf Florent Balaj senkte sich wiederum dessen Flanke quasi als „Lupfer“ glücklich ins Memminger Gehäuse (13. Min.). Nur drei Minuten später die Großchance für Balaj die verdiente Führung auszubauen. Erneut wurde der agile TSV-Stürmer mit einem weiten Ball von Käser in Szene gesetzt, doch dieses Mal verpasste er das mögliche Abspiel auf die mitgelaufenen Schreitmüller oder Miehlich und sein Abschluss erforderte von Memmingens Torwart keine große Mühe (16. Min.). Die Allgäuer wurden nun stärker und Nördlingens Schlussmann Daniel Martin rettete zweimalig bravourös. Bei einem Fernschuss von Rietzler kurz vor dem Pausenpfiff war er allerdings machtlos – 1:1 (40. Min.).

Weiterlesen...

U19 Verbandspokal: TSV U19 - FC Ingolstadt 04

Verbandspokal (Bundesliga/Bayernliga)
 
     

1:2

           

Mittwoch, 23.03.2016

 

18:30 Uhr

 

Rieser Sportpark
Nördlingen

             

U19 Bayernliga: Gerechtes Remis gegen direkten Konkurrenten

15. März 2016 | von Andreas Schröter

Im ersten Heimspiel des Jahres 2016 hatten die U19-Bayernligakicker des TSV 1861 Nördlingen mit dem 1. FC Deisenhofen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zu Gast im Rieser Sportpark. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden, was auch dem Spielverlauf entsprach.

Die Gäste aus dem Münchner Vorort waren in der Anfangsviertelstunde das bessere Team. Mit viel Lauf- und Kampfbereitschaft setzten sie den Hausherren mächtig zu und gingen auch verdient in der 15. Spielminute in Führung. Der schnelle Außenstürmer Rexhepi konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen, hatte jedoch beim Abschluss Glück, als sein Linksschuss von einem Abwehrbein unhaltbar für TSV- Schlussmann Daniel Martin ins Tor abgefälscht wurde. Der Rückstand schien den TSV-Buben paradoxerweise aber gut zu tun, denn fortan waren die Rieser hellwach und konnten sich durch viele gewonnene Zweikämpfe ins Spiel zurückkämpfen. Mit der ersten Torchance fast der Ausgleich in der 18. Spielminute, als der Deininger Leon Dammer für Jakob Mayer vorbereitete, doch den Flachschuss von der Strafraumlinie klärte der Gästekeeper zur Ecke.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: TSV-Keeper Martin sorgt für achtbares Ergebnis beim Spitzenreiter

 
  TSV-Keeper Daniel Martin zeigte eine starke Leistung beim Tabellenführer in Augsburg. Foto: Werner Schmidt

7. März 2016 | von Andreas Schröter

Die U19-Kicker des TSV 1861 Nördlingen mit einem überragenden Torwart Daniel Martin wollten den Augsburger Bundesliganachwuchs ärgern, was auch in einigen Spielszenen gelang, doch am Ende stand eine 3:0-Niederlage zu Buche.

Der FCA übernahm von Beginn an das Kommando und Daniel Martin im TSV-Tor konnte sich bereits in der Anfangsphase mehrfach auszeichnen. Ausgerechnet als die Rieser etwas mutiger wurden, setzten die Augsburger einen blitzsauberen Konter auf den Gersthofener Kunstrasenplatz und Richter schloss eiskalt zur Führung ab – 1:0 (18. Min.). Doch bereits beim nächsten Nördlinger Angriff lag der Ausgleich in der Luft und dem FCA stand das Glück Pate, denn die gefährliche Flanke von Nico Ilg landete nur auf der Torlatte (21. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Überraschung pur – Fabian Miehlich führt sein Team zum Auswärtssieg beim SSV Jahn Regensburg

1. März 2016 | von Andreas Schröter

Angeführt von ihrem überragenden Kapitän Fabian Miehlich drehten die U19-Fußballer des TSV 1861 Nördlingen mit einer starken Mannschaftsleistung das Bayernligaspiel beim favorisierten Gastgeber aus Regensburg. Aus einem 1:0-Halbzeitrückstand machten die Rieser ein hochverdientes 2:1 und fuhren dadurch drei extrem wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Der SSV Jahn fand besser ins Spiel und kam bereits nach fünf Minuten zu einer Großchance durch Jakob Zitzelsberger, der jedoch seinen Kopfball nicht im Kasten unterbrachte. Das war jedoch die einzige gefährliche Aktion in der Anfangsphase in der Regensburg aber das überlegene Team war. Die Nördlinger hielten jedoch gut dagegen und konzentrierten sich ihrerseits aufs Konterspiel. Die  ersten nennenswerten Aktionen der Gäste hatten es dann aber gleich in sich. Nach 25 Minuten flankte Manuel  Schreitmüller auf Leon Dammer, der das Spielgerät scharf vors Tor ablegte, wo Carsten Legat den berühmten Schritt zu spät kam. Kurz darauf stand erneut Legat im Mittelpunkt. Nach einer zweikampfstarken Balleroberung im Mittelfeld schaltete Fabian Miehlich schnell um und legte sofort quer auf den freistehenden Nördlinger Stürmer, der jedoch am Heimtorwart scheiterte. In der 33. Minute dann doch der Führungstreffer für die Heimelf durch einen Freistoß von Keilholz. Sein Schuss fand unter der hochspringenden Mauer den Weg ins Tor. Nur drei Minuten später hielt TSV-Zerberus Daniel Martin stark nach einer Direktabnahme von Spennesberger. Sein Gegenüber im Kasten der Regensburger konnte sich nach einem raffinierten Freistoß von Florent Balaj ebenso auszeichnen. Für den verletzten Legat kam noch vor der Pause Thomas Hönle ins Spiel und zum Wiederanpfiff brachte Trainer Karl Schreitmüller Habib Vuran für Jakob Meyer aufs Feld.

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Härtetest gleich zu Beginn

27. Februar 2016 | von Klaus Jais

TSV-Nachwuchs startet heute in die Rückrunde

Die klassenhöchste Jugendfußballmannschaft in ganz Nordschwaben nimmt heute den Punktspielbetrieb wieder auf. Die Rede ist von den U19-Junioren des TSV Nördlingen, die um 15 Uhr beim SSV Jahn Regensburg gastieren und dort auf Kunstrasen spielen werden.

„Wir haben mit dem Tabellenvierten Regensburg und dem Tabellenführer FC Augsburg gleich zwei harte Brocken am Beginn, doch spätestens beim ersten Heimspiel gegen den FC Deisenhofen müssen wir punkten“, erklärt TSV-Trainer Karl Schreitmüller. Zur Ausgangslage: Die Rieser belegen den drittletzten Rang und damit einen Abstiegsplatz. Sie haben allerdings ein Spiel weniger absolviert als die unmittelbar vor ihnen liegenden Mannschaften des FC Deisenhofen und FC Würzburger Kickers, die beide zwei Punkte mehr auf ihren Konten haben. Die TSV-U19 bestritt vier Vorbereitungsspiele: Am 31. Januar setzte es beim VfR Aalen eine 0:4-Niederlage. Bei den Aktiven des Kreisligisten TSV Harburg und gegen Normannia Gmünd wurde jeweils 3:2 gewonnen und zuletzt gab es beim Landesligisten SpVgg Ansbach eine 1:2-Niederlage.

Weiterlesen...

U19/U18 Hallenturnier: Ein großer Förderer der Fußballjugend

 
  Karl Reuter

31. Dezember 2015 | von Klaus Jais

Zum 39. Mal Karl-Reuter-Turnier

Am Samstag findet in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle eines der ältesten Hallenturniere Schwabens statt. Bereits zum 39. Mal wird das Karl-Reuter-Gedächtnisturnier ausgetragen, ein Futsalturnier für U19/U18-Mannschaften. Turnierbeginn ist um zehn Uhr mit der Partie JFG Donauwörth – TSV Wassertrüdingen.

Heuer sind insgesamt zwölf Mannschaften am Start

Es ist ein sehr groß angelegtes Turnier mit zwölf Mannschaften und einer Dauer von über zehn Stunden. In Gruppe A spielen: TSV Nördlingen U19 (Bayernliga), TSV Rain, JFG Donauwörth, JFG Hammerschmiede Augsburg (alle Kreisliga), JFG Limeskickers Weiltingen/Wilburgstetten und TSV Wassertrüdingen (beide Gruppe). Das Feld in Gruppe B: FC Stätzling (Landesliga), TSV Nördlingen U18, SG Reimlingen/Deiningen, JFG Wörnitzkickers Dinkelsbühl (alle Kreisliga), SpVgg Ederheim und die SG Tapfheim/Donauried (beide Gruppe).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Nach Kantersieg sah es lange nicht aus

18. November 2015 | von Andreas Schröter

Im Spiel gegen das Schlusslicht der Bayernliga aus Baiersdorf sah es für die Nördlinger U19-Truppe lange nicht nach einem Kantersieg aus. Am Ende jubelte die Schreitmüller-Elf allerdings über einen hohen 7:1-Erfolg und heimste drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Die Gäste hätten sich in der Anfangsphase beinahe selbst auf die Verliererstraße gebracht, als ein hoher Rückpass knapp übers Baiersdorfer Gehäuse flog (7. Min.). Doch so konnte der Tabellenletzte der Bayernliga das Spiel lange offen halten und der heimische TSV kam gerade in der ersten Halbzeit sehr schwer ins Spiel und sogar nur sporadisch in Tornähe. Nach einer Viertelstunde zischte ein Fernschuss am TSV-Tor vorbei und kurz nach der verletzungsbedingten Auswechslung von TSV-Stürmer Carsten Legat vergaben die Gäste eine Großchance und der Ball landete am Außenpfosten (23. Min.). Eine erste Offensivszene hatte Fabian Miehlich, ehe der Mittelfeldmotor per Kopf nach glänzender Vorarbeit von Florent Balaj die bis dahin überraschende TSV-Führung erzielte (35./36. Min.). Nico Ilg konnte nochmals im letzten Moment den Ausgleichstreffer verhindern, ehe Manuel Schreitmüller nach Ballgewinn und Zuckerpass von Miehlich alleine vor dem Keeper alles richtig machte - 2:0 (42. Min.). Direkt vor und nach dem Halbzeitpfiff war wiederum der Anschlusstreffer durch stärksten Gästespieler Bassel Gul und Karim Said möglich, doch TSV-Keeper Daniel Martin war auf dem Posten und die Abseitsregel griff zum Glück für die Rieser (44./51. Min.).

Weiterlesen...

U19 Bayernliga: Starke Leistung beim Spitzenreiter reicht noch nicht

11. November 2015 | von Andreas Schröter

Im Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der U19-Bayernliga, der SpVgg Unterhaching, zeigten die Schützlinge von TSV-Trainer Schreitmüller eine Stunde lang eine starke Leistung, doch am Ende ging den Riesern die Luft aus.

Die Gäste zeigten von Anfang an, dass sie an diesem Tag vom Tabellenführer Unterhaching eigentlich etwas mitnehmen wollten. Bereits zwei Minuten nach dem Anpfiff kam Jakob Mayer zum Schuss, doch dieser war zu hoch angesetzt. In der 6. Spielminute kamen die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich vors Tor von Torhüter Martin, welcher gegen den Schuss von Hannemann machtlos war, doch der Pfosten rettete für die Gäste. Kurz darauf konnte sich Manuel Schreitmüller mit einem Solo durchsetzen und den Ball hereingeben, wo Legat und Balaj knapp verpassten. Eine weitere Hereingabe von Schreitmüller konnte der Torhüter abfangen. Die Rieser verteidigten energisch, konnten aber nicht verhindern, dass die Gastgeber ab und an gefährlich vors Tor kamen. Martin zeigte jedoch erneut eine überragende Leistung und entschärfte die Bälle von Kiomourtzoglou und Hannemann (20./34. Min.). In der 36. Spielminute der Führungstreffer für die Gäste. Miehlich spielte in den Lauf von Florent Balaj, welcher sich stark durchsetzte und gegen die Laufrichtung von Heimtorwart Fichtner zum 1:0 traf. Nur eine Zeigerumdrehung später traf Carsten Legat nach einem Konter nur den Pfosten und verpasste so den möglichen Zwei-Tore-Vorsprung. Mit einer konzentrierten Deffensivleistung brachte die Schreitmüller-Elf die knappe Führung in die Pause.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok