U13 Futsal Kreismeisterschaft: Im Finale den Spieß umgedreht

   
Die D-Junioren des TSV Nördlingen wurden Futsal-Kreismeister Donau-Ries. Links im grünen Trainingsanzug Trainer Kazim Temizel, rechts Co-Trainer Witalij Winter. Bild: Klaus Stubenrauch  

15. Januar 2020 | von Klaus Jais

D-Junioren des TSV Nördlingen sichern sich vor Ederheim die Kreismeisterschaft

Die U13-Junioren des TSV Nördlingen gewannen in der runderneuerten Wörnitzhalle in Harburg das Endturnier der Futsal-Kreismeisterschaften Donau-Ries. Im Endspiel siegten die Schützlinge von Trainer Kazim Temizel gegen die (SG) SpVgg Ederheim mit 3:0. In der Gruppenphase hatten sich noch die Ederheimer mit dem gleichen Ergebnis durchgesetzt. Beide Mannschaften fahren zu den Donau-Meisterschaften am 1. Februar in Donauwörth.

Weiterlesen...

21. Manfred-Ottenweller-Cup: TSV U13 holt sich Platz 3

 
  Jan Lenz von der Mannschaft TSV Nördlingen grün in Aktion. Foto: Klaus Jais

2. Januar 2020 | von Klaus Jais

Turnier findet zum 21. Mal in Nördlingen statt. Sieger wird Bezirksoberligist FC Lauingen, Zweiter der TSV Weißenburg

Sieger des Manfred-Ottenweller-Cups, einem Futsalturnier für D-Junioren, das bereits zum 21. Mal ausgetragen wurde, wurde der Bezirksoberligist FC Lauingen, der das Endspiel gegen den TSV Weißenburg (ebenfalls BOL) mit 2:0 für sich entschied. Der TSV Nördlingen grün wurde Dritter.

In Gruppe A dominierte der TSV Nördlingen grün. Das Turniereröffnungsspiel gegen den TSV Rain wurde noch knapp mit 1:0 gewonnen, doch dann folgten Kantersiege gegen den TSV Schwaben Augsburg (4:0), gegen den TSV Weißenburg (5:0) und gegen den SV Waldhausen (3:0). Letztlich hatten die anderen vier Mannschaften dieser Gruppe allesamt negative Torekonten. Gruppenzweiter wurde der TSV Schwaben Augsburg, der aus den direkten Vergleichen mit Weißenburg und Waldhausen das beste Torverhältnis hatte.

In Gruppe B wurde die SpVgg Ansbach mit drei Siegen Gruppenerster. Nur gegen den FC Stätzling verloren die Mittelfranken. Gruppenzweiter wurde der FC Lauingen, der zwar punktgleich mit der U12 des TSV Nördlingen auf sechs Punkte kam, aber den direkten Vergleich 5:2 gewonnen hatte. Der TSV Nördlingen weiß kam auf vier Punkte, hatte aber das gleiche Torverhältnis wie Stätzling.

Weiterlesen...

Manfred-Ottenweller-Cup: TSV eröffnet Juniorenturnier

28. Dezember 2019 | von Klaus Jais

Was der größte Erfolg von Namensgeber Manfred Ottenweller war

Das Turnier um den Manfred-Ottenweller-Cup findet am kommenden Sonntag in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle statt. Es handelt sich um ein Fußballturnier für D-Juniorenteams (U13), Turnierbeginn ist um neun Uhr mit dem Eröffnungsspiel des TSV Nördlingen Grün gegen den Lokalrivalen TSV Rain.

Weitere Mannschaften dieser Gruppe sind der SV Waldhausen, der TSV 1860 Weißenburg und der TSV Schwaben Augsburg. In der anderen Gruppe sind am Start: TSV Nördlingen Weiß, FC Lauingen, TSV Nördlingen U12, SpVgg Ansbach und der FC Stätzling. Jedes der 20 Gruppenspiele geht über zehn Minuten, sodass gegen 12.40 Uhr die Gruppenphase beendet sein wird. Das erste Halbfinale beginnt gegen 13 Uhr, das Endspiel ist auf 13.45 Uhr terminiert.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Bundesliganachwuchs zu Gast

25. November 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen unterlagen in ihrem letzten Heimspiel dieses Jahres dem FC Augsburg mit 1:4 (0:2). Das einzige TSV-Tor erzielte Simon Käser, der damit sein viertes Saisontor markierte.

Bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Alfred Randi (Lauber SV) gingen die Gäste in Führung. Danach waren die Einheimischen zu passiv und ließen den FCA spielen. Es dauerte aber bis zur 26. Minute als die Gäste nach einer Ecke auf 2:0 erhöhten. Zwingende Torchancen hatte der TSV-Nachwuchs im ersten Abschnitt keine.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Sieg unter besonderer Atmosphäre

22. November 2019 | von Klaus Jais

Die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen gewannen das Flutlichtnachholspiel gegen den TSV Meitingen mit 3:0 (2:0) und vergrößerten damit den Abstand auf die Abstiegsränge auf sieben Punkte.

Unter der fehlerfreien Leitung von Schiedsrichter Georg Häfele (TSV Mönchsdeggingen) gingen die Gastgeber nach elf Minuten in Führung. Laurin Merkl setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, Simon Käser verlängerte seine Hereingabe auf Sajad Amiri und der Torjäger markierte mit einem unhaltbaren Flachschuss sein sechstes Saisontor. In der 23. Minute folgte das 2:0: Gästekeeper Leonhard Müller kam zu spät aus seinem Tor und zog gegen den clever fallenden Samuel Jeromin den Kürzeren. Amiris scharf getretener Strafstoß berührte zwar die Lattenunterkante, beulte aber dennoch das Tornetz aus. Wenig später verfehlte Laurin Merkl nur knapp das Kreuzeck und erst in der 25. Minute musste TSV-Keeper Efe Temizel bei einem Fernschuss von Felix Schwarz erstmals eingreifen. Auch der Kapitän der Gäste, Metin Ergenler, hatte eine Schussmöglichkeit, zielte aber vorbei (28.).

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: TSV nun auf Rang vier

 
  Sajad Amiri (im grünen Trikot) erzielte beim 3:0-Sieg der U13 des TSV Nördlingen in Kaufbeuren alle drei Tore. Foto: Klaus Jais

19. November 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Mit einem 3:0-Sieg bei der SpVgg Kaufbeuren verbesserten sich die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen auf den vierten Platz. Der Abstand auf einen Abstiegsplatz beträgt aber nur vier Punkte.

Für den verletzten Torhüter Max Brandner stand Efe Temizel zwischen den Pfosten, der sich mehr als spielender Torwart präsentierte. „Es war ein sehr wichtiger Sieg, denn die anderen Mannschaften haben ebenfalls gepunktet“, meinte Kazim Temizel, der U13-Trainer des TSV. Die Gäste kamen gut ins Spiel und erzielten bereits nach zehn Minuten das Führungstor: Der SpVgg-Torhüter wollte außerhalb des Strafraums klären, traf die Kugel aber nicht richtig, so dass Sajad Amiri aus fast 30 Metern ins verlassene Tor traf. Auch das 0:2 in der 24. Minute ging auf das Konto des TSV-Torjägers, der sich im Mittelfeld das Leder erkämpft hatte und mit seinem Schuss hoch fast in den Winkel traf. Robin Böhm hatte im weiteren Spielverlauf noch eine hundertprozentige Torchance und auch Samuel Jeromin zeigte eine gute Ballannahme, schnelle Drehung, doch der Torwart der Heimmannschaft lenkte zur Ecke.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Bittere Heimniederlage

   
Laurin Merkl (im grünen Trikot) hatte unmittelbar vor dem 0:1 das 1:0 auf dem Schlappen. Foto: Klaus  Jais  

11. November 2019 | von Klaus Jais

Eine nicht einkalkulierte und damit umso bittere 0:1 (0:0)-Heimniederlage mussten die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen gegen den FC Lauingen hinnehmen.

Beim Warmmachen hatte sich Torwart Max Brandner den Daumen  gebrochen, doch er hielt die 60 Minuten durch. Die Rieser waren bereits im ersten Durchgang die bessere Mannschaft mit vier, fünf hochkarätigen Chancen. So vergab Samuel Jeromin ebenso zwei gute Möglichkeiten zum Führungstreffer wie auch Simon Käser, der allein vor Gästekeeper Luca Mahler scheiterte. Beim Abpraller kam Efe Temizel nicht mehr kontrolliert zum Abschluss. „Wir müssen nur das Tor treffen, denn die Abwehr stand gut“, meinte TSV-Trainer Kazim Temizel, der dem Gegner Zweikampfstärke attestierte. Schiedsrichter Markus Bauer (Munzinger SV) verteilte an die Gäste zwei gelbe Karten. Ein Blick auf die Tabelle der Bezirksoberliga verdeutlicht das Problem der Rieser: Nur sieben Tore in acht Spielen hat keine andere Mannschaft, selbst das sieglose Schlusslicht FC Gundelfingen hat bereits neun Treffer erzielen können.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Auswärtssieg im Oberallgäu

 
  Matthis Loi (im grünen Trikot) bot eine starke Defensivleistung. Foto: Klaus Jais

4. November 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Nach einer Serie von vier sieglosen Spielen gewannen die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen beim Oberallgäuer Aufsteiger FC Wiggensbach mit 1:0. Erstmals in der Geschichte des FC Wiggensbach war eine Jugendmannschaft in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Das einzige Tor fiel bereits nach vier Minuten durch Simon Käser.

Zuvor hatten die Rieser zwei gefährliche Szenen zu überstehen, doch TSV-Torwart Max Brandner parierte sehr gut und verhinderte einen Rückstand. Dem 0:1 ging eine gute Kombination über Jan Lenz, Sajad Amiri und Samuel Jeromin voraus, wobei letztlich Käser sein zweites Saisontor erzielte. In der Folgezeit wogte die Partie hin und her. Einen guten Tag erwischte Jeromin mit vielen Balleroberungen und mit dem Bestreben die eigenen Mitspieler gut in Szene zu setzen. Nur im Abschluss haperte es noch. Aber auch Pech hatten die Temizel-Schützlinge, denn ein Schuss von Laurin Merkl prallte vom Pfosten zurück.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Trainer vermisst Aufbäumen seines Teams

22. Oktober 2019 | von Klaus Jais

Vier Spieltage in Folge sind die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen ohne Sieg. Am sechsten Spieltag der Bezirksoberliga unterlagen die Temizel-Schützlinge beim Tabellendritten TSV Kottern 0:2.

Die Allgäuer waren körperlich überlegen und die TSV-Offensive sorgte insgesamt für zu wenig Entlastung. Sajad Amiri fehlte letztmals wegen einer Sperre nach einer roten Karte. Ein Freistoß war die einzige Ausbeute der ersten Hälfte, während die Gastgeber drei-, viermal abzogen, doch Max Brandner im TSV-Tor hatte erneut einen guten Tag erwischt. Die Gastgeber gingen nach 18 Minuten in Führung, durch einen Konter auf heimischem Gelände! „Wir sind im letzten Drittel nicht an die Bälle gekommen.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Remis trotz Unterzahl

   
Samuel Jeromin (im grünen Trikot) erzielte das einzige TSV-Tor beim 1:1 in Sonthofen. Foto: Klaus Jais  

7. Oktober 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Mit einem 1:1 (1:1) kehrten die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen vom 1. FC Sonthofen zurück. Es war ein teuer erkauftes Remis, denn Sajad Amiri kassierte von Schiedsrichter Pierre Hennicke (der nur unwesentlich älter war als die Spieler selber) die rote Karte.

Die Partie war in den ersten zehn Minuten recht zaghaft, doch dann erspielten sich die Gäste vier hundertprozentige Chancen, wobei Samuel Jeromin einmal allein auf den Torwart zulief und einmal den Pfosten anvisierte. Zudem spitzelte Amiri vorbei, doch die Kugel sprang vom hinteren Pfosten wieder ins Feld zurück. Nur eine Chance verwerteten die Gäste, als Jeromin aus 16 Metern zum 0:1 traf. Nach 20 Minuten erfolgte der strittige Platzverweis, wobei Amiri ein taktisches Foul beging und er keinesfalls der letzte Mann war, denn noch zwei Mitspieler standen näher zum eigenen Tor.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Erste Saisonniederlage gegen den Tabellenführer

   
Matthis Loi (im grünen Trikot) spielte gegen den FC Stätzling eine gute Partie. Foto: Klaus Jais  

1. Oktober 2019 | von Klaus Jais

Die U13-Fußball-Junioren des TSV Nördlingen mussten gegen den FC Stätzling ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. 0:3 (0:0) unterlagen die Schützlinge von Trainer Kazim Temizel dem Tabellenführer.

Mit Jonas Meister und Lukas Meier fehlten verletzungsbedingt zwei Abwehrspieler, deren Fehlen über die gesamten 60 Minuten nicht zu kompensieren war, zumal diese beiden immer wieder auch für Druck nach vorne sorgen. Die erste Riesenchance hatten die Rieser durch Sajad Amiri, der allein auf das Tor zulief, doch sein Lupfer senkte sich etwas zu spät. Doch auch die Gaste hatten in der torlosen ersten Halbzeit zwei Großchancen: einmal rettete der Pfosten und einmal reagierte Torwart Max Brandner hervorragend.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Verdienter Heimsieg zum Saisonstart

   
Sajad Amiri (im grünen Trikot) erzielte das erste Saisontor für die U13-Junioren des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais  

16. September 2019 | von Klaus Jais

Mit einem verdienten 2:0 (2:0)-Heimsieg über den TSV Schwaben Augsburg starteten die U13-Fußballjunioren des TSV Nördlingen in die neue Saison.

Die 1:0-Führung nach 13 Minuten besorgte Sajad Amiri, der bei seinem Alleingang mehrere Gästespieler austrickste und mit einem trockenen Schuss aus acht Metern Gästetorwart Daniel Nuss keine Chance ließ. Dem 2:0 fast mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter David Fischer (TSV Oettingen) ging eine Eckballvariante voraus. Samuel Jeromin spielte in die Mitte und Simon Käser schloss erfolgreich ab. „Insgesamt war es ein Kampfspiel von beiden Seiten, wobei die erste Halbzeit unsere bessere Hälfte war. Unter dem Strich waren wir schon die bessere Mannschaft“, meinte TSV-Trainer Kazim Temizel. Auffälligster Gästespieler war John Divine, der viel auf eigene Faust unternahm, aber immer wieder geblockt werden konnte. Nördlingens Keeper Max Brandner konnte sich kaum auszeichnen, auch weil ihm die Vorderleute um Abwehrchef Jonas Meister die Arbeit abnahmen.

Weiterlesen...

U13/U12-Junioren: US-Nachwuchs zu Gast im Ries

   
Die beiden Teams aus den USA (überwiegend in den weißen Shirts) mit den U12- und den U13-Junioren des TSV Nördlingen vor dem Gerd-Müller-Stadion. Foto: Fabian Schmidt  

26. August 2019 | von Klaus Jais / Fabian Schmidt

Im Rahmen einer im Jahr 2014 begonnenen Kooperation mit dem FC Bayern München besuchen zwei amerikanische Jugendteams auch den TSV Nördlingen. U12- und U13-Junioren bestreiten zwei Vergleichsspiele.

Auch dieses Jahr waren zwei Jugendmannschaften aus den USA zu Gast im Ries. Die Gäste waren zwei Wochen in Deutschland. Trainiert wurde auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße in München. Stadionbesuche beim Audi-Cup oder beim Bundesligaeröffnungsspiel FC Bayern München gegen Hertha BSC standen auf dem Programm. Am vorletzten Tag ging die Reise nach Nördlingen. Nach kurzer Besichtigung des Gerd-Müller-Stadions und der Anlage des Rieser Sportparks fanden zwei Freundschaftsspiele statt. Das Spiel der U12 (Trainer Markus Klaus) endetet 4:4 und die Begegnung der U13 (Trainer Witalij Winter) endete mit 3:1 für das Team aus Amerika (auf Großfeld). Geleitet wurden die beiden Partien von Schiedsrichter Jan Martin. Nach den Spielen fand ein gemeinsames Abschlussessen im Foyer der Hermann-Keßler-Halle statt.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Saisonabschluss im Allgäu

   
Vor der Bergkulisse der Allgäuer Alpen stellten sich die U13-Junioren des TSV Nördlingen zum Saisonabschlussfoto. Links Trainer Mark Merz, rechts Co-Trainer Witalij Winter. Foto: Mark Merz  

2. Juli 2019 | von Klaus Jais / Mark Merz

TSV U13 beendet Saison auf Tabellenplatz drei.

Bei sommerlichen Temperaturen musste die Fußball-U13 des TSV zur letzten Auswärtsfahrt nach Sonthofen ins Allgäu reisen. Es ging eigentlich um nichts mehr. Bei einer hohen Niederlage hätte man den dritten Tabellenplatz an den FC  Memmingen verloren. Man musste außerdem auf drei Stammkräfte verzichten: Tom Müller verletzt, Jonas Wundel und Bernd Rathgeber abgestellt zur Westbayernauswahl. Dennoch siegten die Rieser 7:0.

Bei fast unerträglichen Temperaturen über 30 Grad sahen die mitgereisten Eltern ein sehr gutes Fußballspiel. Die Nördlinger machten von Beginn an klar wer den Platz als Sieger verlassen würde. So markierte Benedikt Seefried schon nach vier Minuten das 0:1. In der Folge ließen die Gäste wenig zu und verwalteten Ball und Gegner. Letztlich erzielten erneut Seefried, Dominick Bittner (2), Denis Novacovici, Linus Volk und Philipp Köhn die weiteren Treffer.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Umkämpftes Remis beim NLZ-Nachbar

 
  TSV-U13-Trainer Mark Merz und Torschütze Benjamin Herdeg. Foto: Klaus Jais

30. Mai 2019 | von Klaus Jais / Mark Merz

Das Spiel der Fußball-U13 des TSV Nördlingen beim NLZ-Nachbar FC Gundelfingen war von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel, das letztlich 1:1 endete.

Die Gundelfinger kamen einmal in der Anfangsphase vors Tor und erzielten mit einem strammen Schuss das Führungstor. Nördlingen war bemüht den Ausgleich herzustellen. „Aber irgendwie lief die Tormaschine diesmal nicht so an“, meinte TSV-Coach Mark Merz.

Nach einigen Umstellungen in der Mannschaft schafften es die Nördlinger mehr Druck nach vorne auszuüben. So war es kurz nach der Halbzeit Jonas Wundel, der sich gut auf der Außenseite durchsetzte und in der Mitte den mitgelaufenen Benni Herdeg zum längst überfälligen 1:1 bediente. Es war das 50. Tor der laufenden Saison.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Hart umkämpfter Auswärtssieg

 
Technisch sehr versiert: Bernd Rathgeber (im grünen Trikot). Foto: Klaus Jais  

13. Mai 2019 | von Klaus Jais / Mark Merz

Stark ersatzgeschwächt mit sechs Ausfällen reisten die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen zum FC Stätzling, der mit einem Sieg zum TSV und damit an die vorderen Plätze aufgeschlossen hätte. Ein Verschieben des Spieles kam aber für TSV-Trainer Mark Merz nicht in Frage, man verstärkte sich mit Spielern aus der U12. Eine richtige Entscheidung, denn die Rieser gewannen 2:1.

Von Beginn an war es ein von beiden Seiten sehr gutes und temporeiches Spiel mit guten Ballstafetten. Man hatte den Eindruck, dass die Hausherren die drei Punkte bei sich lassen wollten und dementsprechend gingen sie auch nach fünf Minuten durch eine schöne Einzelleistung durch Florian Leitenmayer in Führung. Der TSV ließ sich aber nicht beirren und spielte seinen Tempofußball weiter. Nach einem Eckstoß stand Tom Müller goldrichtig und zimmerte diesen direkt und damit sehenswert in die Maschen (10.). Durch kleinere personelle Umstellungen bekam man die Offensive der Gastgeber besser in Griff. Eine sehenswerte Aktion hatten die Nördlinger noch in der ersten Hälfte: Nach Diagonalball von Winter auf Rathgeber setzte sich der Reimlinger in gewohnter Art technisch hervorragend durch, den Ball kratzten die Gastgeber in letzter Sekunde jedoch von Linie.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Schwere Anfangsphase

 
Vierfacher Torschütze der U13: Denis Novacovici (im grünen Trikot). Foto: Klaus Jais  

7. Mai 2019 | von Klaus Jais

Bei widrigen Wetterverhältnissen taten sich die Fußball-D-Junioren (U13) des TSV Nördlingen schwer gegen gut spielende Krumbacher, die den letzten Tabellenplatz belegen. Am Ende stand dennoch ein standesgemäßer 6:0-Sieg der Rieser.

Die Gastgeber benötigten gut 20 Minuten um einen sogenannten Dosenöffner zu finden. Benedikt Seefried setzte sich sehr gut auf der Außenbahn durch und bediente Denis Novacovici zum 1:0 und fünf Minuten später dieselbe Situation, diesmal traf Tom Müller zum 2:0. So ging man dann in die Halbzeit.

Das 3:0 erzielte der souveräne Jonas Wundel mit einem tollen Solo. Die nächsten drei Tore erzielte der quirlige Novacovici was schlussendlich zum 6:0-Endstand führte. Der Offensivspieler verbesserte seine Torbilanz von bisher drei auf sieben Tore.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok